- SPD Allgäu Bodensee - https://spd-allgaeu-bodensee.de -

Eine Frau will Bürgermeisterin in Immenstadt werden

Die gebürtige Immenstädterin ist die erste Frau, die sich im Städtle um die Leitung im Rathaus bewirbt. Und sie macht sich Hoffnung, dieses Ziel auch zu erreichen: „Ich bin in Immenstadt aufgewachsen, kenne viele Bürgerinnen und Bürger persönlich und möchte mit denen die mich noch nicht kennen ins Gespräch kommen. Ich kann gut zuhören und nehme mir Zeit für diese Dialoge. Wir werden in Immenstadt nur erfolgreich sein, wenn wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger mitnehmen und sie an den Entwicklungen beteiligen.“

Die 53jährige Kandidatin bringt als Beamtin beim Zoll und als ehemalige Personalrätin beim Hauptzollamt in Nürnberg Erfahrung im Umgang mit Menschen und Personal mit. Als Mitglied des Pfarrgemeinderates, im TV Immenstadt, als Mitarbeiterin in der Kleiderkammer für Asylbewerber und anderen Organisationen steht Vera Huschka mit beiden Beinen Ortsgeschehen vom Immenstadt.

Die Ortsvereins-Mitglieder wählten Vera Huschka einstimmig. Auch wenn die SPD zahlenmäßig nicht mehr einstige Größe hat, darf die Kandidatin auf aktive Unterstützung der Mitglieder bauen. Schon während der Nominierungsveranstaltung im Hause des Arbeitersamariterbundes (ASB) bekam die Kandidatin riesigen Zuspruch, jede Menge gute Ratschläge und Hilfe für einen langen Wahlkampf angeboten.

Natürlich stellte sich auch die Frage, ob eine SPD-Kandidatin die Unterstützung anderer politischer Gruppierungen bekommen kann.

Huschka: „Ich werde auf alle politischen Gruppierungen in Immenstadt zugehen und das Gespräch suchen. In der Kommunalpolitik spielt Parteizugehörigkeit nur eine untergeordnete Rolle. Ich hoffe, in den nächsten Monaten viele Bürgerinnen und Bürger überzeugen zu können, dass ich mit meinem Stil und meinen Vorstellungen für das Amt des Bürgermeisters geeignet bin. Ich freue mich auf Einladungen vor Parteien, Verbänden und Vereinen und bin offen für Meinungen, Anregungen und Vorschläge.“

 

Vera Huschka – Werdegang

o geboren in Immenstadt,

o erfolgreicher Schulabschluss in Maria Stern,

o Lehre als Orthopädie-Schuhmacherin in Immenstadt mit Gesellenbrief,

o über drei Jahre in der Qualitätskontrolle bei Bosch,

o danach Fachfrau für Zollformalitäten bei renommierten international tätigen Bekleidungsunternehmen in der Region,

o dann Weiterbildung beim Zoll. Tätigkeit im Hauptzollamt in Nürnberg und in Kempten,

o länger Im Prüfdienst für Marktordnung und Milchwirtschaft, Sennereien und Alpen,

o bis jetzt im Zollamt Kempten beim HZA Augsburg zuständig für Einfuhr-Abfertigung, Bier- und Stromsteuer,

o Vertrauensfrau im Süd Bereich der Gleichstellungsbeauftragten des Hauptzollamt Augsburg

O Vera Huschka war verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.