Kinoprogrammpreis 2020 für Union-Filmtheater Immenstadt

Union-Filmtheater Immenstadt erhält Kinoprogrammpreis 2020 in der Kategorie Allgemeines Jahresfilmprogramm. Darüber freut sich der SPD-Bundestagsabgeordneter Karl-Heinz Brunner und erklärt:

„Die Bundesregierung zeichnet jedes Jahr deutschlandweit Kino für ihr kulturell herausragendes Jahresfilmprogramm aus. Dieses Jahr erhält das Union-Filmtheater Immenstadt den mit 7.500 Euro dotierten Kinoprogrammpreis in der Kategorie Allgemeines Jahresfilmprogramm. Damit ist das Union-Filmtheater eines von drei Kinos im Allgäu (neben der filmburg in Marktoberdorf und dem Filmhaus Bad Wörishofen) das diese Auszeichnung erhält.
Der Kinoprogrammpreis soll besonders die kleineren und mittleren Filmkunst- und Programmkinos unterstützen, die wie das Union-Filmtheater vielen Menschen im ländlichen Raum ein Kulturprogramm bieten. Die Auszeichnung durch die Kulturstaatsministerin Monika Grütter erfolgte in diesem Jahr früher als sonst, um die durch Corona-Folgen unter Druck stehenden Kinos zu unterstützen. Die Mittel für die Kinoprogrammpreise wurden daher in diesem Jahr von 1,8 Millionen auf 2 Millionen Euro erhöht, um eine breitere Wirkung zu entfalten und einen Beitrag zum Erhalt der noch kulturell reichen Film- und Kinolandschaft in Deutschland leisten. Ich gratuliere den Preisträgern ganz herzlich und wünsche ihnen in diesen schwierigen Zeiten weiterhin zahlreiche Kinobesucher!“