SPD Allgäu-Bodensee unterstützt die Kandidatur von Olaf Scholz

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) soll Deutschland als Bundeskanzler in die Zukunft führen. Die Parteispitze kürte ihn am 10. August in Berlin einstimmig zum Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2021. Dabei kann Scholz auf die Region Allgäu-Bodensee zählen.

„Olaf Scholz ist der richtige Mann. Als Bundeskanzler kann er viel für Deutschland erreichen, weshalb wir ihn mit voller Kraft unterstützen“, so Markus Kubatschka, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Allgäu-Bodensee, zusammen mit seinen Stellvertretern Jörg Hilbert aus dem Oberallgäu, Katharina Schrader aus Kempten und Leo Wiedemann aus Lindau.

Die SPD Allgäu-Bodensee stellte fest, dass sich Olaf Scholz insbesondere in den letzten Monaten als Krisenmanager bewährt hat. Mit dem Konjunkturpaket hat Scholz Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie Unternehmen den Rücken gestärkt, den Umbau der Industrien in Richtung umweltfreundlicher Technologien angestoßen und die Weichen dafür gestellt, dass Deutschland gut durch die Corona-Krise kommt.

Die Umfragewerte von Scholz belegen, dass er das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger hat und auch in der SPD großen Rückhalt genießt. Die inhaltlichen Schwerpunkte, die Scholz und die SPD in den nächsten Monaten in den Mittelpunkt rücken werden, sind gegenseitiger Respekt, ein Zukunftsprogramm sowie ein starkes und soziales Europa.